Eine funktionierende Datensicherung beruhigt!  

Was würde es für Sie bedeuten, wenn Sie Ihre Daten nicht mehr im Computer hätten?

Im Rechner gibt es Verschleissteile. Dazu gehört die Festplatte, auf der alle Ihre Daten gespeichert sind. Diese Festplatte dreht sich mit bis zu 10'000 Umdrehungen in der Minute. Überlegen Sie sich einmal, wie viele Umdrehungen das im Laufe der Jahre ergibt. Ein Ausfall der Festplatte kann langsam vonstatten gehen oder auch auf einen Schlag. In der Wissenschaft wie auch im Geschäftsleben sind die Daten in der Regel mehr wert als die Computeranlage. Also sichern Sie Ihre Wertanlage - machen Sie regelmäßig eine Datensicherung!

Weshalb wird eine Datensicherung gemacht?

Die Datensicherung bezweckt bei Verlust Ihrer Daten bzw. Ausfall des Computers, Ihre Daten wieder auf den Stand der letzten Datensicherung zu bringen. Ihre wertvollen Daten sind so mit einer Datensicherung nochmals vorhanden und können gegebenenfalls auf ein anderes Computersystem eingespielt werden.

Auf welche Medien wird eine Datensicherung durchgeführt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern. Die verbreitetsten Medien sind Wechselfestplatten oder Magnetbänder. Für genauere technische Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wie oft sollte eine Datensicherung gemacht werden?

Eine gerne gestellte Frage. Beantworten Sie sich diese Frage einfach selber. Wie viel Zeit müssten Sie aufwenden, um die Daten seit dem Zeitpunkt der letzten Datensicherung wieder in den Computer einzugeben? Wir empfehlen eine tägliche Datensicherung. Nehmen Sie jeden Tag ein anderes Medium und beginnen Sie Anfangs Woche wieder mit dem ersten Medium. Nehmen Sie Ende Woche ein Medium mit nach Hause. Der erste wichtige Grundsatz ist, dass Sie regelmässig und gleichmässig eine Datensicherung machen!

Was sollte gesichert werden?

Wichtig ist: Sichern Sie auf jeden Fall Ihre Daten. Denn diese sind unwiderbringlich, respektive nur durch Sie wiederherstellbar. Die Software können Sie notfalls wieder vom Hersteller bekommen. Ihre Daten nicht! Original CDs ihrer Computeranlage archivieren. Archivieren und dokumentieren Sie Ihre CD-Sammlung und auch Ihre Lizenzpapiere, welche Sie von Ihren Lieferanten erhalten haben.

Wo sollte eine Datensicherung gelagert werden?

Der zweite Grundsatz für den geschäftlichen Einsatz ist, dass Sie Ihre Daten sicher vor unberechtigtem Zugriff lagern. Da die Datenspeicherung auf einem magnetischen Verfahren beruht, darf die Lagerung nicht in der Nähe von starken Magnetfeldern, wie z.B. Lautsprechern, stattfinden. Wir empfehlen, dass die Daten auch nicht beim Computer gelagert werden. Schliessen Sie die Medien in einen Schrank ein.

Eine Datensicherung zurückspielen - seien Sie vorsichtig!

Auf einer Datensicherung können sich weit mehr als nur Ihre Daten befinden. Wenn Sie sich nicht auskennen und keinen Einblick haben, was alles bei der Datensicherung gesichert wird, spielen Sie auch nie eine Datensicherung zurück. Sie könnten sonst unter Umständen noch brauchbare, neuere Dateien durch alte ersetzen.

Datensicherung prüfen lassen!

Eine unserer Dienstleistungen ist die Überprüfung der Datensicherungs-Medien. Über diese und andere Dienstleistungen beraten wir Sie gerne.

Verantwortung übernehmen!

Unabhängig von Ihrer Funktion oder Stellung in der Praxis können Sie zu mehr Sicherheit beitragen, indem Sie Ihre persönliche Verantwortung ernst nehmen. Eine funktionierende Datensicherung beruhigt!