Traditionelles Kundenmeeting 2013 im Swissôtel Zürich

Grossaufmarsch der Kunden und Interessenten in Oerlikon

Nach dem Kundenmeeting ist vor dem Kundenmeeting - dementsprechend laufen die Vorbereitungen für das Kundenmeeting 2013 bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren. Die Zahl der Anmeldungen ist überwältigend. 450 Teilnehmer aus allen Landesregionen werden erwartet. Vom Bodensee bis über den Sensegraben hinaus, vom Dreiländereck bis ins Bündnerland. Alle Reservationen sind getätigt, die Speisekarte ist klar und der Wein degustiert. Es kann losgehen. Die Vorfreude auf die vielen Kunden, die vielen Gesichter hinterlässt bei manch einem ein Lächeln im Gesicht und glänzende Augen.

17 Uhr - Die ersten Gäste treffen im Swissôtel ein und werden vom Welcome-Desk begrüsst und eingewiesen. Mit der steigenden Anzahl der Besucher steigt auch die Temperatur und der Gesprächspegel. Die vielen freundlichen Worte werden zu angeregten Diskussionen.

18 Uhr - Die Begrüssung im Saal wird durch Matthias Stadler, Vorsitzender der Geschäftsleitung vorgenommen. Nach kurzen Einleitungsworten übergibt er das Wort an Gilbert Greif, geschäftsführender Partner B & A Treuhand AG. In kurzen prägnanten Worten bringt er dem Publikum auf interessante Weise die doch etwas trockene Materie der neuen Rechnungslegungsvorschriften ans Herz. Zusammenfassend; eine gute (Steuer-) Planung ist wichtig!

ZaWin4® mit zahlreichen Neuheiten

Anschliessend tritt Roland Niederer, Leiter Softwareentwicklung ans Mikrofon und zeigt dem Publikum die zahlreichen Neuheiten in ZaWin4®. Nach der kurzen Einleitung wie einfach sich ein Wechsel von ZaWin32® auf ZaWin4® gestaltet beginnt seine Bildschirm-Präsentation. Ein erster Meilenstein zeigt  bekannte Bilder in neuem Auftritt, den Zahnstatus. Nebst einer neuen Grafik mit 3d-ähnlichen Schattierungen werden verschiedene neue Ansichtsmöglichkeiten gezeigt. Dabei fehlt auch nicht der Ausblick auf weitere geplante Neuerungen. Premiere feiert das integrierte Kartenterminal in Zusammenarbeit mit SIX Group. Das anschliessende rege Interesse bei SIX Solutions zeigt, dass diese Neuentwicklung ein echtes Bedürfnis ist.

Ebenfalls brandneu führt Roland Niederer die digitale Anamnese mit dem iPad vor. Sie ermöglicht dem Patienten die elektronische Anmeldung inklusive Anamnese direkt am Tablett zu machen. Dabei fehlt auch die digitale Unterschrift nicht.

Doch der Neuheiten nicht genug kommt neu auch noch die Online Agenda für ZaWin4®. Sie lässt sich mit minimalstem Aufwand in jede Homepage einer Praxis einbinden. Martin Engineering hat hier mit einem wegweisend einfachen Konzept wieder Pionierarbeit geleistet. Ergänzend dazu kann die Online-Agenda auch mit der Medicosearch Plattform verbunden werden. Das ist insbesondere für die Gewinnung von neuen Patienten ein sehr interessanter und vielversprechender Ansatz.

Digitale Liquiditätssteuerung und Laserzahnmedizin im sklerotischen Gewebe

Nach einer kurzen Erfrischungs-Pause stand Melanie Roche von der Zahnärztekasse AG mit neuen Modulen im Rampenlicht. Stichworte wie Online-Bonitätsprüfung und Debitorenmanagement im digitalen Zeitalter standen auf dem Programm.

Last but not least erinnerte Dr. Gottfried Gisler aus Männedorf dass bei seriöser Anwendung des Lasers die physikalischen Gesetze keinesfalls ausser Acht gelassen werden dürfen. Eindrücklich zeigte er auf dass bei richtiger Verwendung des ER:YAG-Laser grosse Erfolge bei der Behandlung von sklerotischem Gewebe und Zahnsubstanz erzielt werden können. Insbesondere ohne dabei zu viel der kostbaren Restsubstanz abzutragen.

Angeregter Meinungsaustausch am Apéro

Mit etwas Verspätung öffneten sich anschliessend die Tore in Richtung Speis und Trank. Der Ansturm auf die diversen Köstlichkeiten deutete darauf hin, dass der Wissenshunger gestillt war und das leibliche Wohl nun an oberster Stelle stand. Angeregte Diskussionen zwischen Kollegen, Fragen über die diversen Neuigkeiten im ZaWin4® wurden angesprochen. Die Gäste genossen offensichtlich auch die Möglichkeit der persönlichen Gespräche mit den anwesenden MEAG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

   

Das Martin Engineering Team freut sich schon jetzt auf das nächste spannende und gut besuchte

Kundenmeeting im Herbst 2014